Umweltfreundliche Technologie

Die Abkürzung ECA bedeutet Elektro Chemische Aktivierung. Dabei wird das Wasser mit einer Zugabe von saturiertem (stark gesalzen) Wasser durch eine zylindrische Elektrolysezelle geleitet, welcher den Anoden- und den Kathodenraum durch eine permeable Membran trennt.
Während dieser elektrochemischen Aktivierung entstehen zwei Flüssigkeiten: Anolyte und Catholyte

Das Kernelement unserer Geräte bilden die patentierten innovativen Zellen. Im Gegensatz zu anderen Elektrolysezellen trennt das Diaphragma die Anolyte- und Catholyte-Lösungen, die jeweils in den Anode- und Kathodekammern der Zelle generiert werden.
Es verhindert so, dass die beiden Flüssigkeiten miteinander reagieren, um eine einfache Natriumhypochlorit-Lösung zu bilden, wie es bei anderen Elektrolysezellen, die derzeit im Handel erhältlich sind, der Fall ist.
Darum handelt es sich bei unseren Geräten um Elektrodiaphragmalyse und nicht um Elektrolyse.

Durch diesen Prozess wird den Wassermolekülen Elektronen entzogen und sie sind hinterher sozusagen "Elektronenhungrig".
Dieser Hunger wird Redox genannt und das Redoxpotential wird in Volt (V) bzw. Millivolt (mV) gemessen.
Durch die Einstellung der Stromstärke bei der Herstellung kann dieses Redoxpotential beinflusst werden, was aber wiederum Einfluss auf den ph-Wert hat.
Hat das so produzierte Anolyte einen geringen ph-Wert sprechen wir von "saurem Anolyte", liegt der ph-Wert zwischen 6,5 - 8,5 handelt es sich um "neutrales Anolyte".

Da das von unseren Geräten erzeugte Anolyte ph-neutral ist, greift es keine Oberflächen an und ist für Mensch und Tier ungiftig, aber tödlich für alle Arten von Bakterien, Viren und andere Mikroorganismen wie Pilze, Salmonellen usw.449i565x896

Die Zellmembran der Bakterien bildet eine osmotische Barriere für die Zelle und katalysiert den aktiven Transport von Substanzen in die Zelle. Durch das Redoxpotential des Anolytes wird der Zellmembran eines Bakteriums Elektronen entzogen, wodurch die Membran reißt und das Anolyte noch tiefer eindringen kann. Hier sorgt es nun für die vollständige Zerstörung des Inneren und führt so zum Absterben der Zelle.

Sie haben nun die Wirkungsweise des Anolytes kennengelernt und verstehen auch, dass der Prozess rein physikalisch ist.
Deshalb können Mikroorganismen keine Resistenzen entwickeln.

Da während der Herstellung des Anolytes nur Wasser und Kochsalz verwendet wurden, zerfällt es nach "getaner Arbeit" auch wieder in seine Bestandteile Salz und Wasser.
Darum ist unsere Technologie innovativ, wie einzigartig, weil es ökologisch und ökonomisch ist. Es schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel. Zur Herstellung des Anolytes brauchen Sie eins unserer Geräte, Salz, Wasser und Strom.

Wie Eingangs bereits erwähnt, entstehen bei der Produktion zwei Flüssigkeiten: das Anolyte und das Catholyte.
Das mikrobielle Anolyte wurde oben erklärt, aber das Catholyte ist keineswegs ein Abfallprodukt.
Die bei der Anolyte-Produktion den Wassermolekülen entzogenen Elektronen haben sich nun im Catholyte gesammelt und bilden einen Überschuss, somit ist diese Flüssigkeit alkalisch und hat einen pH-Wert zwischen 11 und 13, weshalb es auch basisches Wasser genannt.
Obwohl der Laugegehalt mit unter 0,01% gering ist, hat es eine herausragende Reinigungswirkung.
Es kann zum Waschen von Verletzungen anstelle von Jod verwendet werden.
Pflanzen, die mit Katholyt-Wasser begossen werden, wachsen schneller und sind gesünder.
Es ist sogar für eine inwendige Behandlung bei Menschen geeignet, aber ausdrücklich nur unter ärztlicher Aufsicht.
Es kann Verdauungsstörungen beheben, den Blutkreislauf stabilisieren und den Cholesterinspiegel senken.

Es mag sein, dass Ihnen diese Ausführungen zu schön klingen um wahr zu sein, aber seien Sie versichert, wir vertreiben unsere Geräte seit Jahrzehnten, haben unzählige Referenzen und können alles nachlegen.

Catholyte