Wirkungsvolle Mikrobiologie

48in
Mikrobiologische Prüfungen

I. Bakterizide Aktivität

Die Gesellschaft "Kapital Diagnostik" in Schottland, England hat Tests auf zwei isolierten Bakterien der Gebärmutter von Stuten durchgeführt.
Hier die Ergebnisse.

S. Zooepidemicus

 

Ausstellungszeit / Anzahl der Bakterien

Verdünnung 30 s 1 min 5 min 10 min 20 min
102 0 0 0 0 0
103 0 0 0 0 0
104 0 0 0 0 0
105 0 0 0 0 0

Lebensfähige Anzahl der Bakterien zu Beginn des Tests > 5000 cfu/ml

E. coli

  Ausstellungszeit / Anzahl der Bakterien
Verdünnung 30 s 1 min 5 min 10 min 20 min
102 0 0 0 0 0
103 0 0 0 0 0
104 0 0 0 0 0
105 0 0 0 0 0

Lebensfähige Anzahl der Bakterien zu Beginn des Tests > 5000 cfu/ml


II. Bakterizide Aktivität

Das Laboratorium sowie das Medizinische Institut der Universität von Nagasaki, Japan hat mikrobiologische Tests der Wirksamkeit der Anodenflüssigkeit gegen die häufigsten Krankheitserreger Staphylococcus aureus, Staphylococcus epermidis, Serratia marcencens, Escheria coli, Pseudomonas auruginosa und Burkholderia cepacia unter einer Konzentration über 1.000.000 cfu/ml durchgeführt. Anolyte wurde hinsichtlich dreier spezifischer konventioneller Mittel abgeschätzt: 0.1% chlorhexidine (Herbitane solution, Ici-pharma, Osaka, Japan), 0.02% povidine iodine (Isodine solution, Meiji Seika, Tokyo) und 80% ethanol (ethanol pour desinfection, Maruisha Pharmaseutical Co. Ltd, Osaka). Diese Wirkstoffe werden oft in den selben Konzentrationen in den Produkten zur Desinfektionen von Händen benutzt. Alle desinfizierenden Lösungen sind mit sterilem destilliertem Wasser vermischt worden. Steriles destilliertes Wasser wurde hinsichtlich der genauen Ausführung des Tests benutzt.
Die Ergebnisse sind in der folgenden Tafel enthalten.

 Bakterie Desinfektionsmittel  10 s  60 s  180 s
 MSSA Methicillin Sensitive Staphylococcus Aureus  Anodenflüssigkeit
 Povidine iodine 0.02%   
 Äthanol 80%
 chlorhexidine 0.1%
 destilliertes Wasser
 0
 0
 0
 > 500 
 > 500   
 0
  0
  0
  > 500  
  > 500
 0
 0
 0
 > 500  
 > 500
 MRSA Methicillin Resistant Staphylococcus Aureus  Anodenflüssigkeit
 Povidine iodine 0.02% 
 Äthanol 80%
 chlorhexidine 0.1%
 destilliertes Wasser
 0
 0
 0
 > 500
 > 500
 0
  0
  0
  > 500
  > 500
 0
 0
 0
 > 500
 > 500
 Staphylococcus Epedermis  Anodenflüssigkeit
 Povidine iodine 0.02%
 Äthanol 80%
 chlorhexidine 0.1%
 destilliertes Wasser
 0
 0
 0
 > 500
 > 500
 0
  0
  0
  > 500
  > 500
 0
 0
 0
 0
 > 500
 Aeruginosa-Pseudomonas  Anodenflüssigkeit
 Povidine iodine 0.02%
 Äthanol 80%
 chlorhexidine 0.1%
 destilliertes Wasser
 0
 0
 0
 41
 > 500
 0
  0
  0
  0
  > 500
 0
 0
 0
 0
 > 500
 Escheria Coli  Anodenflüssigkeit
 Povidine iodine 0.02%
 Äthanol 80%
 chlorhexidine 0.1%
 destilliertes Wasser
 0
 0
 0
 0
 > 500
 0
  0
  0
  0
  > 500
 0
 0
 0
 0
 > 500
 Serratia Marcencens  Anodenflüssigkeit
 Povidine iodine 0.02%
 Äthanol 80%
 chlorhexidine 0.1%
 destilliertes Wasser
 0
 0
 0
 > 500
 > 500
 0
  0
  0
  27
  > 500
 
 Burkholderia Cepacia  Anodenflüssigkeit
 Povidine iodine 0.02%
 Äthanol 80%
 chlorhexidine 0.1%
 destilliertes Wasser
 0
 0
 0
 > 500
 > 500
 0
  0
  0
  > 500
  > 500
 0
 0
 0
 > 500
 > 500

 

Man bemerkt, dass die Leistung von Anolyte vergleichbar mit jener des Äthanols ist, das zu 80% in destilliertem Wasser verdünnt wurde.
Dagegen ist Anolyte besser als die beiden anderen Desinfektionsmittel dieses Tests. Man kann also folgern, dass Anolyte ein besonders leistungsstarkes, preiswertes Desinfektionsmittel ist.



III. Sporicide-Aktivität

Das City Hospital NHS-Trust, Brimmingham, UK, hat Tests auf sporicide Aktivität von Anolyte durchgeführt. Die folgende Tabelle vergleicht Anolyte mit Glutaraldehyde.
Log10 Sporen, die für Anolyte oder für 2% Glutaraldehyde bestehen bleiben

 Kontaktzeit  Anolyte   Glutaraldehyde 2% 
 Anfangsstand   7,76  7,76
 1 min  4,84  7,63
 2 min  2,34  7,60
 5 min  1,30  7,46
 10 min  0  7,19
 20 min  0  6,87
 30 min  0  6,34
 1 Stunde  0  2,75
 2 Stunden  0  0



IV. Toxikologische Tests

Toxikologische Tests wurden durch das Institut für Chemie und der Technischen Universität Tallinn in Estland unternommen.
Weitere toxikologische Tests wurden über 24 Stunden unter Beachtung der Standardnormen SFS 5062, in Finnland durchgeführt worden.
Hier die Ergebnisse:


Toxikologie des säurehaltigen Anolytes

 Verdünnung   EC50; % (Limit)    EC50; % für Anfangsanolyte  
 1:50  13 (11-16)  0.26-0.28
 1:200  56 (52-59)  
 1:500  Not toxic  

Diese Tests beweisen, dass es keine Giftwirkung gibt, wenn das säurehaltige Anolyte auf mehr als 1:500 im Wasser verdünnt wird.


Chronische Toxikologie des säurehaltigen Anolytes

Nach den finnischen Standardnormen benutzt das Testprotokoll Daphnia Magna über einen Zeitraum von 21 Tagen, um die chronische Giftigkeit der säurehaltigen Anodenflüssigkeit abzuschätzen. Der Bericht über das Testprotokoll und die Ergebnisse ist auf Anfrage verfügbar. Die Tests haben deutlich bewiesen, dass keine chronische Wirkung in dem säurehaltigen Anolyte entdeckt wurde. Somit gibt es keine bedeutenden Unterschiede zwischen der Sterblichkeitsrate der verschiedenen Proben und Kontrolltests.